Ausbildung und Studium: Kreisverwaltung und Landrat heißen neue Kolleginnen und Kollegen willkommen

Ausbildung und Studium: Kreisverwaltung und Landrat heißen neue Kolleginnen und Kollegen willkommen

Auszubildende und Studenten der Kreisverwaltung Wittenberg
©Landkreis Wittenberg

Am Dienstagmorgen fand in der Kreisverwaltung Wittenberg die Begrüßung der neuen Auszubildenden und Studierenden statt. Landrat Christian Tylsch hieß zehn junge, ambitionierte angehende Kolleginnen und Kollegen willkommen, die in den nächsten Tagen ihre Ausbildung oder ein duales Studium aufnehmen werden.

Die neuen Talente werden in unterschiedlichen Bereichen der Kreisverwaltung tätig sein, darunter als „klassische“ Verwaltungsfachangestellte, im IT-Sektor und im Bereich Soziale Arbeit. Die Ausbildung in diesen vielfältigen Fachgebieten unterstreicht das Engagement der Kreisverwaltung, neben der klassischen Verwaltungsausbildung sowohl im technischen als auch im sozialen Bereich qualifizierte Fachkräfte auszubilden.

Interessanterweise sind drei der neuen Kolleginnen und Kollegen bereits vertraute Gesichter in der Kreisverwaltung. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung in der Kreisverwaltung Wittenberg haben sie sich dafür entschieden, ihre akademische Ausbildung fortzusetzen. Sie werden nun ein duales Studium in der Kreisverwaltung absolvieren, wo sie ihre bereits erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten weiter vertiefen können.

Die Kreisverwaltung Wittenberg ist ein bedeutender Arbeitgeber in der Region und beschäftigt zurzeit rund 740 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Aufgaben dieser Behörde sind vielfältig und reichen von „A“ wie Abfallwirtschaft bis „Z“ wie Zulassungsstelle. Insgesamt werden viele Bereiche des alltäglichen Lebens der rund 125.000 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Wittenberg hier geregelt.

Mit dem Start des neuen Ausbildungsjahres zeigt die Kreisverwaltung Wittenberg erneut ihre Bereitschaft, in die Zukunft der Region zu investieren, indem sie junge Menschen fördert und ausbildet. Landrat Christian Tylsch betonte in seiner Begrüßungsansprache die Bedeutung einer soliden Ausbildung und wünschte allen neuen Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg und Freude bei ihren bevorstehenden Herausforderungen und Aufgaben. Der Landrat unterstrich zudem die Rolle der Kreisverwaltung als vielseitigen und verantwortungsbewussten Dienstleister für die Menschen im Landkreis Wittenberg.

Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Übrigens: Die neuen Stellen für die Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) in der Kommunalverwaltung mit Ausbildungsbeginn zum 1. August 2024 sind jetzt ausgeschrieben. Die Ausbildung umfasst eine Dauer von drei Jahren und erfolgt im dualen System. Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem TVAöD-BBiG. Die praktische Ausbildung erfolgt dabei in den Fachdiensten und Außenstellen des Landkreises Wittenberg. Die theoretische Ausbildung wird in den Berufsbildenden Schulen Anhalt-Bitterfeld, Standort Köthen (Anhalt), in Blockform gelehrt. Eine dienstbegleitende Unterweisung erfolgt beim Studieninstitut für kommunale Verwaltung Sachsen-Anhalt e. V. in Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung. Zugelassen für die Ausbildung bei uns sind Bewerber mit einem Realschulabschluss oder Abitur. Ausführliche Informationen sind auf unserer Webseite verfügbar.