Schulsozialarbeit macht es möglich – 8. Ferienwerkstatt

Schulsozialarbeit macht es möglich – 8. Ferienwerkstatt

Schlammpfad mit Kindern

„Tierisch gute Entspannung“

Zum 8. Mal fand in der Zeit vom 15.05. – 17.05.22 die Ferienwerkstatt der Schulsozialarbeit und Netzwerkstelle „Schulerfolg sichern“ in Wittenberg statt.

Dank des Vorbereitungsteams, bestehend aus Schulsozialarbeiter*innen der AWO des IB, und Reso-Witt sowie der Netzwerkstelle „Schulerfolg sichern“ konnte erneut ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm gestaltet werden.

Die Idee zu diesem schulergänzenden Angebot entstand aus der Überlegung heraus, Schüler*innen, denen das Lernen schwerfällt zu zeigen, dass Lernen Spaß macht und Sie in Ihren Stärken gefördert werden und sie sich ganz neu ausprobieren können.

Unter dem Motto „Tierisch gute Entspannung“, nahmen 25 Schüler*innen der Klassenstufen zwei bis fünf an der Ferienwerkstatt teil und verbrachten ein paar schöne Ferientage in Wittenberg im wunderschönen Naturgarten Vergissmeinnicht.

Gestärkt mit gesunden gemeinsamen Mahlzeiten, starteten wir mit Kennenlernspielen,  Bastelangeboten und einer flotten Bewegungsrunde beim Zumba. Am 15.05 erwartet uns der Therapiehund Erbse. Hunde sind soziale Wesen. Im Umgang mit ihnen ist es wichtig, soziale Regeln einzuhalten. Die Kinder lernten Rücksicht zu nehmen, Grenzen zu akzeptieren, aufmerksam und achtsam im Umgang zu sein. Am 16.05. ging es in den Barfußpfad nach Beelitz. Dort bewegten sich die Kinder gemeinsam an der frischen Luft, spürten über die Fußsohlen ihren Körper im Bodenkontakt, durften knietief im Lehm und Schlamm stehen– und lernten ganz nebenbei auch noch einiges über ihre Umgebung kennen und erste Freundschaften wurden geschlossen. Am 17.05 wurden die Sinne geschärft und mit einem Naturbingo verschiedene Materialien, Pflanzen und andere kleine Gegenstände im Naturgarten Vergissmeinnicht gesucht und sich dazu ausgetauscht. Bei einer Yogaeinheit mit Traumreise konnte entspannt werden und alle hatten viel Freude beim Austausch zum Thema Wut und Ärger und dem Basteln von „Anti-Stress-Bällen“.

Besonderer Dank gilt dem Gemeinnützigen Behindertenverband Wittenberg GmbH, und BOSE Chartertour für die Beförderung, den Mitarbeitern des Naturgartens Vergissmeinnicht für die Nutzung der Räumlichkeiten, Frau Harrandt für die Zumba – Tanzaktion und dem Therapiehundservice Just for Fun mit Hund Erbse.

Und was haben die Kinder zu allem gesagt: „ Schade, dass es schon vorbei ist.“ Oder „Das Frühstück war lecker.“„Ich habe neue Freunde gefunden.“„Können wir uns nicht auch am Donnerstag nochmal treffen?“

Da hat das Orgateam wohl wieder alles richtig gemacht!! Ein großes Dankeschön an alle Schulsozialarbeiterinnen!!

Das Projekt wurde im Rahmen des Programms “Schulerfolg sichern“ durch den Europäischen Sozialfonds und das Land Sachsen-Anhalt und den Landkreis Wittenberg unterstützt und gefördert.