Bio-Brotboxen für Schulanfänger im Landkreis Wittenberg: Gesundheit, die schmeckt!

Bio-Brotboxen für Schulanfänger im Landkreis Wittenberg: Gesundheit, die schmeckt!

Darstellung des Inhaltes der Bio-Brotbox des Landkreises Wittenberg - Rotbäckchensaft, Tee, Apfel, Bio-Aufstrich, Dinkelkekse
©Landkreis Wittenberg - Nadja Zimmermann

Über 1200 Brotdosen machen sich jetzt auf dem Weg aus der Kreisverwaltung in die Grund- und Förderschulen des Landkreises Wittenberg. Ein gesundes Pausenfrühstück ist nicht nur lecker, sondern auch ein wichtiger Baustein für die Konzentration und Leistungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern. Das weiß man nicht nur in Berlin, wo die Bio-Brotbox-Aktion 2002 ins Leben gerufen wurde, sondern auch im Landkreis Wittenberg. Hier findet die Aktion bereits zum 17. Mal statt und erreicht alle frisch eingeschulten Kinder.

Ein Lob an alle Beteiligten

Bei einem Pressegespräch im historischen Landratsamt lobte Landrat Christian Tylsch am Dienstagvormittag das Engagement der regionalen und überregionalen Sponsoren, ohne die die Aktion nicht möglich wäre. „Es ist eine Gemeinschaftsleistung, die zeigt, wie sehr unser Landkreis Wert auf die Gesundheit der nächsten Generation legt“, so Tylsch. Aber nicht nur die Sponsoren wurden gelobt. Ein großes Dankeschön ging auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, die im Hintergrund für die reibungslose Organisation sorgten.

Was ist drin in der Box?

Insgesamt werden 1203 Bio-Brotboxen an 31 Grund- und 6 Förderschulen im Landkreis verteilt. Der Inhalt kann sich sehen lassen: Brot, Geflügelleberwurst, Kekse, Teebeutel, Kindersaft, ein Apfel und eine informative Broschüre. Alles natürlich Bio!

Starke Partner aus der Region

Die Liste der Sponsoren ist lang und vielfältig, regionale und überregionale Partner unterstützen das Projekt. Von der Sparkasse Wittenberg über das E-Center bis hin zu den Stadtwerken Wittenberg reicht die bunte Palette. Auch Wikana Wittenberg, die Imerys Zschornewitz GmbH, Town & Country, WB Gerüstbau Wehrmann, OBI Wittenberg und Heizungsbau GmbH Heßler & Witt sind mit an Bord. Selbst überregionale Unterstützer wie Werbers Büro GmbH aus Nürnberg oder Ökoland GmbH Nord sind dabei. „Es ist beeindruckend, wie viele Unternehmen sich hier engagieren“, freut sich der Landrat.

Einzigartig in Sachsen-Anhalt

Wittenberg ist der einzige Landkreis in Sachsen-Anhalt, der an dieser wichtigen Initiative teilnimmt. Seit 2007 hat sich die Kreisverwaltung 17 Mal an der Aktion beteiligt. Im Landkreis Wittenberg packen und verteilen die Bio-Brotboxen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung.