Ausbildungsförderung beantragen: Aufstiegsfortbildung (AFBG)

Leistungsbeschreibung

Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) verfolgt die Ziele, Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung finanziell zu unterstützen und sie zu Existenzgründungen zu ermuntern. Das Gesetz ist ein umfassendes Förderinstrument für die berufliche Fortbildung in grundsätzlich allen Berufsbereichen in Vollzeit- oder Teilzeitform. Die Förderung ist an bestimmte persönliche, qualitative und zeitliche Anforderungen geknüpft.

Handwerker und andere Fachkräfte, die sich auf einen Fortbildungsabschluss zu

  • Handwerks- oder Industriemeistern,
  • Technikern,
  • Fachkaufleuten,
  • Fachkrankenpflegern,
  • Betriebsinformatikern,
  • Programmierern,
  • Betriebswirten
  • oder eine vergleichbare Qualifikation

vorbereiten und die über eine nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) anerkannte, abgeschlossene Erstausbildung oder einen vergleichbaren Berufsabschluss verfügen, können das Meister-BaföG (Aufstiegsförderung) beantragen. Voraussetzung ist, dass der Antragsteller noch nicht über eine berufliche Qualifikation verfügt, die dem angestrebten Fortbildungsabschluss mindestens gleichwertig ist (z. B. Hochschulabschluss).

An wen muss ich mich wenden?

Zuständige Behörden für die Entgegennahme von Förderanträgen und die Beratung im Einzelfall sind in der Regel die Ämter für Ausbildungsförderung bei den Landkreisen und kreisfreien Städten am ständigen Wohnsitz der Antragstellerin bzw. des Antragstellers.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Förderung mit Unterhaltsbeiträgen erfolgt ab Maßnahmebeginn, frühestens jedoch ab dem Antragsmonat. Sie sollte daher rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme beantragt werden. Maßnahmebeiträge können noch bis zum Ende der Maßnahme beantragt werden.

Anträge / Formulare

Im Internet finden Sie hier weitere Informationen und die Antragsformulare. Unter der Telefonnummer 0800-MBAFOEG bzw. 0800-6223634  bietet das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine gebührenfreie Hotline zum sog. “Aufstiegs-BAföG” an.

Ein Service des Landes Sachsen-Anhalt

Ausbildungsförderung (BAföG)

Öffnungszeiten

Sprechzeiten der Fachdienste:

  • Di:  08:30 - 12:00 Uhr
           13:00 - 15:00 Uhr
  • Do: 08:30 - 12:00 Uhr
           13:00 - 18:00 Uhr

Information des Landkreises Wittenberg:

Mo  08:30 bis 17:00 Uhr
Di   08:30 bis 17:00 Uhr
Mi   08:30 bis 14:00 Uhr
Do  08:30 bis 18:00 Uhr
Fr   08:30 bis 14:00 Uhr

Anschrift
Breitscheidstraße 4
06886Lutherstadt Wittenberg

Mitarbeitende

FrauAnetteFrank

Raum:
0-22

FrauAnkeHainz

Fax:
03491 479995-409
Telefon:
03491 479-409
Raum:
0-22

Kinder- u. Jugendarbeit/ Kindertagesbetreuung

Öffnungszeiten

Sprechzeiten der Fachdienste:

  • Di:  08:30 - 12:00 Uhr
           13:00 - 15:00 Uhr
  • Do: 08:30 - 12:00 Uhr
           13:00 - 18:00 Uhr

Information des Landkreises Wittenberg:

Mo  08:30 bis 17:00 Uhr
Di   08:30 bis 17:00 Uhr
Mi   08:30 bis 14:00 Uhr
Do  08:30 bis 18:00 Uhr
Fr   08:30 bis 14:00 Uhr

Anschrift
Breitscheidstraße 4
06886Lutherstadt Wittenberg

Antragsformulare

Viele Antragsformulare finden Sie in unserem Formularpool:

Zum Formularpool