Befahren von Gewässern

Leistungsbeschreibung

Jede Person darf oberirdische Gewässer zum Baden, zum Tränken von Vieh, zum Tauchsport und zum Befahren von kleinen Booten ohne Eigenantrieb benutzen. Diese Benutzung der oberirdischen Gewässer wird als Gemeingebrauch bezeichnet.

Das Befahren mit Booten, die durch Motorkraft angetrieben werden, fällt nicht unter die Definition des Gemeingebrauchs.

Das Befahren von Gewässern mit Motorbooten z. Bsp. zum Zwecke des Angelns, ist beim Landkreis Wittenberg, untere Wasserbehörde zu beantragen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • vollständige Adresse des Antragstellers
  • Telefonnummer
  • Bootstyp
  • Motortyp
  • Fischereischein, wenn die Nutzung für Angelzwecke erfolgen soll
  • Dauer der geplanten Benutzung (die Genehmigung erfolgt für max. 10 Jahre)

Für den Antrag können sie das unten stehende Formular benutzen.

Welche Gebühren fallen an?

Gebührenrahmen: von 65 € bis 1.250 €

zurück