Zahlen + Fakten

Ausländer im Landkreis Wittenberg

Herkunft und Status Anzahl (ca.)
Ausländer gesamt 4470
davon:  
     Ausländer aus Gesamteuropa 2450
          davon Ausländer aus Staaten der
          Europäischen Union
1830
     Asylbewerber (befinden sich noch im
     Asylverfahren)
  220
     Schutzberechtigte (Asylberechtigte, anerkannte
     Flüchtlinge, subsidiär Schutzberechtigte u. a.)
  1030
     Geduldete bzw. Ausreisepflichtige   380



(Quelle: Eigene Tabelle auf Grundlage der Ausländerzentralregister-Statistik für den Landkreis Wittenberg und von Daten des Fachdienstes Asyl- und Ausländerangelegenheiten. Stand: 31.12.2018)


Welche und wie viele Asylbewerber kommen noch in den Landkreis Wittenberg?

Die Zuweisung von Asylbewerbern auf die Landkreise erfolgt nach einem festgelegten Schlüssel. Demnach hat der Landkreis Wittenberg 6,5 Prozent aller in Sachsen-Anhalt ankommenden Asylbewerber aufzunehmen.

 

Wohnen und Unterbringung von Geflüchteten und Geduldeten im Landkreis Wittenberg

Die Unterbringung der Asylbewerber und Geduldeten im Kreisgebiet erfolgt dezentral in Wohnungen sowie in Gemeinschaftsunterkünften / Übergangswohnheimen.
Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis (z. B. anerkannte Flüchtlinge oder subsidiär Schutzberechtigte) wohnen dagegen zumeist in selbst angemietetem Wohnraum.

Wohnungsstandorte Anzahl der Geflüchteten und Geduldeten in vom Landkreis angemietetem Wohnraum
Vockerode 193
Lutherstadt Wittenberg 108
Coswig (Anhalt) 60
Gräfenhainichen 73
Jessen (Holzdorf) 103
Gemeinschaftsunterkünfte / Übergangswohnheime  
Gräfenhainichen 52
Coswig 102

(Stand 31.08.2018)

© Markus Märker E-Mail