Spenden für Geflüchtete

Geldspenden können an das Spendenkonto der Kreisverwaltung überwiesen werden. Die IBAN des Spendenkontos lautet: DE66 8055 0101 0101 0122 33, Sparkasse Wittenberg (BIC: NOLADE21WBL), als Verwendungszweck bitte angeben: UKRAINE NOTHILFE / LK WB.

Als Zuwendungsbestätigung im Sinne der Einkommenssteuer-Durchführungsverordnung zu § 10b EStG genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstitutes, wenn die Zuwendung 300 Euro nicht übersteigt. Aus der Buchungsbestätigung müssen der Name und die Kontonummer oder ein sonstiges Identifizierungsmerkmal des Auftraggebers (Spenders) und des Empfängers (Landkreis Wittenberg), der Betrag, der Buchungstag sowie die tatsächliche Durchführung der Zahlung ersichtlich sein. Für Spenden, die diese Wertgrenze übersteigen, wird eine Zuwendungsbestätigung nach amtlichen Mustern erteilt, wenn der Name und die Anschrift des Zuwendenden aus dem Verwendungszweck der Zahlung hervorgehen. Spenden sind Zuwendungen im Sinne von § 10b EStG. Diese Zuwendungen werden durch den Leistenden freiwillig, unentgeltlich und ohne Gegenleistung für mildtätige, kirchliche, religiöse, wissenschaftliche oder für als besonders förderungswürdige anerkannte gemeinnützige Zwecke (vergl. §§ 52 ff Abgabenordnung) geleistet.

Angebote für Geflüchtete wie etwa Treffpunkte mit Sprachmittlern oder die Möglichkeit, Sach- und Lebensmittelspenden zu erhalten, sind hier zusammengefasst.