Corona im Landkreis Wittenberg: Rechtsverordnung wird angepasst

Die Rechtsverordnung für den Landkreis Wittenberg, die sich mit der Eindämmung des Corona-Virus beschäftigt, gilt bis zum 28. Februar 2022 verlängert. Am 28. Januar 2022 wurde eine dritte Änderung verfügt. Ab der nächsten Woche ist es dadurch möglich, die Testung auch mittels eines mitgebrachten und zugelassenen Antigen-Tests zur Eigenanwendung unter Aufsicht in der Schule durchzuführen. Eine Kostenerstattung erfolgt allerdings nicht.
Um eine Überlastung der Testkapazitäten der Testzentren, auch angesichts der derzeit stark ansteigenden Infektionszahlen im Landkreis Wittenberg, zu vermeiden, ist die Testung aber weiterhin nur in den Schulen möglich.