Integrierte Leitstelle

Beschreibung

Notruf 112

Standortdaten beim Notruf 112

Einleitung geeigneter Maßnahmen zur Rettung von Menschen sowie zur Beseitigung von Gefahren für Personen, Tiere, Sachen und für die Umwelt:

  • Entgegennahme von Notrufen und Hilfeersuchen
  • Annahme von Alarmmeldungen (z. B. Brandmeldeanlagen)
  • Beurteilung der Dringlichkeit eines Einsatzes, Notfalles oder größeren Schadensereignisses
  • Alarmierung der notwendigen und geeigneten Kräfte und Mittel
  • Übermittlung der Einsatzaufträge
  • Unterstützung und Koordination der alarmierten Kräfte während des Einsatzes
  • Dokumentation der Einsatzdaten
  • Information notwendiger Behörden und Institutionen

Bitte beachten Sie folgende Notrufnummern:

112               Notruf Feuerwehr und Rettungsdienst

110               Polizei

030 19240    Giftnotruf

Notruf-Fax an die Integrierte Leitstelle Wittenberg: 112

Hinweise zu dem Notruf-Fax für den Landkreis Wittenberg

Das Notruf-Fax dient zur Unterstützung körperlich beeinträchtigter Einwohner (Hör- und/oder Sprachgeschädigte) im Landkreis Wittenberg, bei einem Notfall.

Im Bedarfsfall muss das ausgefüllte Notruf-Fax über die Fax-Nummer: 112 (ohne Vorwahl) gesendet werden. Soweit sich der Fax-Anschluss des Anschlussinhabers innerhalb des Landkreises Wittenberg befindet, wird das Notruf-Fax sofort an die Integrierte Leitstelle Wittenberg (Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst) gesendet. Hier werden durch die Disponenten entsprechend notwendige Einsatzkräfte alarmiert.

Das Notruf-Fax kann als beschreibbarer Ausdruck oder PDF-Datei genutzt werden.

Empfehlung:

Da im Bedarfsfall jede Minute zählt, sollte das Notruf-Fax immer griffbereit neben dem Faxgerät liegen und bereits die wichtigsten Informationen enthalten!

Hierzu zählen in jedem Fall:

  • Name und Fax-Nummer des Absenders (Wird für die Rückmeldung benötigt)
  • Wohnanschrift (Adresse, welche die Einsatzkräfte anfahren)
  • bekannte Erkrankungen (z.B. COPD) / körperliche Zustande (z.B. Körpergewicht >130kg)

Ergänzung:

Soweit im Rahmen einer Hör- und/oder Sprachschädigung kein Fax-Anschluss vorhanden ist oder aus sonstigen Gründen nicht genutzt werden kann, können die entsprechenden Adress- und Patientendaten auch im Einsatzleitsystem der Integrierten Leitstelle Wittenberg hinterlegt (gespeichert) werden. Hierzu ist jedoch eine datenschutzrechtliche Einverständniserklärung erforderlich. Wenn die Adressdaten im Einsatzleitsystem hinterlegt sind, kann der Disponent der Integrierten Leitstelle bei einem entsprechenden Notruf die Adresse des Anschlussinhabers einsehen und die Einsatzkräfte gezielt alarmieren. Zur Umsetzung dieser Option können sich Interessenten an den Fachdienst Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen/Integrierte Leitstelle Wittenberg wenden.

Datenschutzhinweis:

Nutzung von Advanced Mobile Location (AML) durch die Integrierte Leitstelle Wittenberg

Mit einem Notruf über die 112 werden gem. § 108 Abs. 1 Nr. 1 und 2 Telekommunikationsgesetz immer die Rufnummer des Anschlusses sowie die Daten, welche zur Ermittlung des Standortes gem. TR BOS erforderlich sind, übermittelt. Diese herkömmlich übermittelten Standortdaten sind aufgrund verschiedener Faktoren (z. B. Funkzellengröße) teilweise sehr ungenau.

Soweit über ein Smartphone der Notruf im Zuständigkeitsbereich der Integrierten Leitstelle Wittenberg angewählt wird, können mit AML die Standortdaten des jeweils genutzten Smartphones per GPS und/oder WLAN an die Integrierte Leitstelle Wittenberg übermittelt werden. Sind diese Funktionen am Handy ausgeschaltet, werden sie beim Notruf automatisch aktiviert und die Standortdaten des Smartphones an die Integrierte Leitstelle Wittenberg übermittelt.

Mit AML werden die Rufnummer des Notrufenden, der Zeitpunkt der Wahl des Notrufes, die Positionsdaten (Breiten- und Längengrad), die Höhe in Metern, die Genauigkeit der Daten sowie die Richtung und Geschwinigkeit des Notrufenden (wenn dieser mit dem Smartphone in Bewegung ist) an die Integrierte Leitstelle Wittenberg gesendet, welche nach Notrufbeginn 60 Minuten Zugriff auf diese Daten hat. An den beiden deutschen AML-Endpunkten werden diese Daten nach 24 Stunden gelöscht.

Bei AML handelt es sich nicht um eine App, sondern um einen von den jeweiligen Smartphone-Herstellern fest installierten Dienst, welcher einzig und allein Ihrer eigenen Sicherheit dient!

Mitarbeitende

HerrMaikBeyerlein

Leiter ILS
Integrierte Leitstelle
Erich-Weinert-Straße 4b
06886Lutherstadt Wittenberg
Telefon:
03491 479-260
Fax:
03491 611477

FrauSusannAdolf

Fachadministrator
Integrierte Leitstelle
Erich-Weinert-Straße 4b
06886Lutherstadt Wittenberg
Telefon:
03491 479-393
Fax:
03491 611-477
Angaben zur Barrierefreiheit
Rollstuhlgerecht
keine Angaben
Aufzug vorhanden
keine Angaben