Impfen mit Novavax im Landkreis Wittenberg: ab Montag ohne Termin im Impfzentrum möglich

Der Impfstoff Nuvaxovid von Novavax ist am Freitag im Landkreis Wittenberg eingetroffen. Ab Montag kann man sich mit dem proteinbasierten Impfstoff impfen lassen. Die Lieferung kommt früher und mit 2200 Dosen auch in einer größeren Menge als erwartet.

Menschen, die bislang ungeimpft waren und im medizinischen Bereich arbeiten, konnten sich bereits seit einigen Tagen für eine Impfung hier auf der Webseite des Landkreises vormerken lassen. Auch ohne diese Voranmeldung und ohne Priorisierung kann man sich aber ab Montag mit Novavax impfen lassen. Landrat Christian Tylsch appelliert an seine Mitbürger, die von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht betroffen sind, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen. Hier kann sich jeder mit dem Impfstoff seiner Wahl - also Biontech, Moderna, Johnson&Johnson und jetzt eben auch Novavax impfen lassen, wenn der Impfstoff für den Betroffenen zugelassen ist.

Die Aufklärungs- und Annamnesebögen können hier heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden - vor Ort kann man diese aber auch erhalten und dort ausfüllen.

Bis auf weiteres wird Novovax nur im Impfzentrum des Landkreises Wittenberg im Mittelfeld 50, 06886 Lutherstadt Wittenberg, verimpft.