Vorerst keine Belehrungen nach § 43 des Infektionsschutzgesetzes mehr im Gesundheitsamt Landkreis Wittenberg

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes in die Bewältigung der Corona-Pandemie finden ab sofort und bis auf weiteres im Gesundheitsamt des Landkreises Wittenberg keine Belehrungen nach § 43 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) mehr statt.

Für diese Zeit wird die Belehrung des Gesundheitsamtes durch die bisher schon erforderliche erstmalige Belehrung des Arbeitgebers ersetzt, die üblicherweise erstmalig unmittelbar nach Aufnahme der Beschäftigung und im Weiteren alle zwei Jahre stattfinden muss. Die Teilnahme an dieser Belehrung ist vom Arbeitgeber schriftlich zu dokumentieren. Die Erstbelehrungen nach § 43 IfSG werden durch das Gesundheitsamt zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.