Fachdienst Gebäude, Liegenschaften und Service

Landrat übergab Kleinfeldsportplatz in Gräfenhainichen

Der Kleinfeldsportplatz für das Paul-Gerhardt-Gymnasium wurde an der Sporthalle Mescheider Straße errichtet. Das Grundstück war bereits im Eigentum des Landkreises Wittenberg. Im Juni 2016 wurde eine freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Den Zuschlag erhielt das Planungsbüro ARCDIS Germany GmbH. Parallel dazu wurde durch den Bauherren ein Vorbescheid beantragt, ob einer Realisierung des Vorhabens an diesem Standort aus bauordnungs- und planungsrechtlicher Sicht nichts entgegensteht. Der Vorbescheid lag im November 2016 vor. Daraufhin wurde ein Bodengutachten vorgenommen. Das Gelände musste um über einen Meter  aufgeschüttet werden, um den zu erwartenden Grundwasserwiederanstieg in Gräfenhainichen entgegen zu wirken. Ebenso war eine Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung für die Fläche vorzunehmen, die eine biologische Untersuchung zur Bestimmung des Biotoptyps der vorhandenen Mähweide erforderlich machte. Im Ergebnis der Eingriffs- und Ausgleichsbilanzierung konnten sämtliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in den Randbereichen der zu errichtenden Fläche als Strauch-Baumhecke heimischer Arten ausgebildet werden. Detaillierte Abstimmungen erfolgten mit der unteren Naturschutzbehörde.

Die Baugenehmigung für den Kleinfeldsportplatz, mit der Auflage Ausgleichspflanzungen zu schaffen, lag im September 2019 vor. Mit der Ausschreibung für den Kleinfeldsportplatz wurde im Februar 2020 begonnen. Ausgeschrieben waren Abbrucharbeiten, Wegebau, Zaunbau, Ausstattung Sportflächen, Sportflächen sowie vegetationstechnische Arbeiten. Das günstigste Angebot hatte die Firma Bau- und Haustechnik Bad Düben GmbH abgegeben. Die Ausführung des Auftrags erfolgte im  Zeitraum Mitte Mai bis Ende Oktober. Für die Hauptflächen wurde ein Kunststoffbelag mit einem geringen Pflegeaufwand gewählt. Auf die Beleuchtung der Freianlage wurde komplett verzichtet, da diese für den Schulsport genutzt werden soll. Eine Einfriedung mit einer Höhe von 2,00 m der Gesamtanlage soll möglichem Vandalismus entgegenwirken.Auf dem Sportplatz befinden sich ein Kleinspielfeld, eine Laufbahn, eine Weitsprunganlage und eine  Kugelstoßanlage.

Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme erfolgte am 18.06.2021. Der finanzielle Umfang der Investition beträgt 673.000 Euro. Mit einem kurzen Wettlauf, gestartet vom Landrat, wurde der Sportplatz am Dienstag unter Beifall von Schülern, Lehrern, Schulleiter Roland Franke und Bürgermeister Enrico Schilling übergeben.