Startseite

Informationen zum Coronavirus

Bürgertelefon Corona: 03491 479 479

Stand (18.10.2020, 16:30 Uhr):

Situation Kita „Korbinchen“, Sekundarschule „Heinrich Heine“, Lucas-Cranach-Gymnasium

Aufgrund der Corona-Infektion mehrerer Angehöriger einer Wittenberger Familie wurden am 17.10.2020 Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte „Korbinchen“, Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler aus der Klassenstufe 10 der Sekundarschule „Heinrich Heine“ sowie der Klassenstufe 7 des Lucas-Cranach-Gymnasiums getestet. Alle Abstriche sind negativ ausgefallen. Folglich wird die Kita „Korbinchen“ morgen geöffnet sein, die beiden Schulen sind aufgrund der Ferien ohnehin geschlossen.

Alle Personen, die einen Abstrich erhalten haben, müssen sich bis 27.10.2020 in Quarantäne begeben. Sie erhalten vom Fachdienst Gesundheit zeitnah einen Absonderungsbescheid.

Situation Berufsbildende Schule

Eine Schülerin, die die Berufsbildende Schule des Landkreises Wittenberg besucht, ist ebenfalls an Corona erkrankt. Die Kontaktpersonen aus Schule und privaten Umfeld wurden ermittelt und getestet. Sie befinden sich in Absonderung.

Situation Grundschule Johannes Gutenberg Gräfenhainichen:

Seit 15.10.2020 findet wieder Schulbetrieb statt. Die Klassen 2a, 2b, die Klassenlehrerin der Klasse 2b und die Frühhortkinder bleiben bis zum 20.10.2020 in Quarantäne. Entsprechende Absonderungsbescheide wurden vom Fachdienst Gesundheit an die betreffenden Familien versandt. Auf Grund der Corona-Erkrankung eines Schüler war die Grundschule Johannes Gutenberg und der Hort geschlossen worden.

Allgemeine Lage Landkreis Wittenberg

Landrat Jürgen Dannenberg appeliert mit Blick auf die Entwicklung der Infektionszahlen im Kreisgebiet eindringlich, sich wieder bewusster an die Hygieneregeln und die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen zu halten.

Aktuell sind 19 Patienten am Coronavirus erkrankt.

Im Landkreis Wittenberg ist bisher bei insgesamt 255 Patienten eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. 233 Personen sind wieder genesen, 3 Patienten verstorben. Dabei handelt es sich um eine 91-jährige und eine 95-jährige Frau sowie um einen 76-jährigen Mann, die jeweils multiple Vorerkrankungen hatten.

Die wöchentliche Inzidenz liegt aktuell unter 3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Zahlen in den kreisangehörigen Städten.

Um den gestiegenen Aufwand zur Kontaktnachverfolgung und das vom Land Sachsen-Anhalt empfohlene Konzept zur Testung auf SARS-CoV-2 abzusichern, wird der Fachdienst Gesundheit personell von 4 Bundeswehrsoldaten unterstützt.

Sachsen-Anhalt hat im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus mit der vom Kabinett beschlossenen 8. Eindämmungsverordnung, die am 17. September in Kraft trat, weitere Lockerungen  präzisiert.

Weitere Informationen zum Thema sind auch unter  www.coronavirus.sachsen-anhalt.de abrufbar.

Abstriche

Bei Symptomen gibt es im Landkreis Wittenberg die Möglichkeit, sich in ausgewählten Arztpraxen einer Testung zu unterziehen. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch über den Landkreis Wittenberg:

03491 479 479
Mo bis Do: 09:00 - 12:00 Uhr, 13:00 - 15:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:00 Uhr

Über diesen Anschluss erfolgen grundsätzlich keine Informationen zu Testergebnissen. Eventuell betroffene Personen werden vom Fachdienst Gesundheit persönlich über die weiteren Maßnahmen informiert. Auch der in Betracht kommende Kreis der Kontaktpersonen wird vom Fachdienst Gesundheit ermittelt und persönlich informiert.

Für weitere Fragen

Menschen, die befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, sollten vor allen Dingen zuhause bleiben und telefonisch mit ihrem Hausarzt sprechen, wie die Situation abgeklärt werden kann und wenn ja, wo sie auf das Virus getestet werden können.

Wer unter Husten, Fieber oder Atemnot leidet oder zur Risikogruppe gehört, sollte vorsichtshalber den Kontakt zu anderen vermeiden und sich testen lassen.

Lesen Sie auch: COVID-19 - Bin ich betroffen und was ist zu tun? (PDF)

Informationen für Reisende und Pendler
Für die EU-Länder und einige weitere europäische Staaten gelten individuelle Reisehinweise. Für Länder außerhalb Europas besteht eine Reisewarnung grundsätzlich fort. Danach gilt sie automatisch für Corona-Risikogebiete.

Für erforderliche Testungen im Vorfeld von Reisen, wenden Sie sich bitte an den Hausarzt.

Wichtige Fragen und Antworten für Pendler und Reisende (Informationsangebot der Bundesregierung)

Kontakt:

  • Bürgertelefon Corona im Landkreis Wittenberg: 03491 479 479
    Mo bis Do: 09:00 - 12:00 Uhr, 13:00 - 15:00 Uhr
    Fr: 09:00 - 12:00 Uhr

  • per E-Mail:
    Fragen zu Veranstaltungen:

Betroffene können sich aber auch telefonisch wenden an:

  • Infotelefon Bundesministerium für Gesundheit: 030 346 465 100
    Mo bis Do von 8 bis 18 Uhr; Fr von 8 bis 12 Uhr
  • Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses 
  • kassenärztlicher Notdienst, Tel.: deutschlandweit 116 117
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland, Tel.: 0800-011-7725
Symbol Beschreibung Größe
RKI Merkblatt für betroffene Kontaktpersonen (Coronavirus)
0.2 MB
COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?
Orientierungshilfe für Bürgerinnen und Bürger
90 KB
Wichtige Hygienetipps
0.1 MB

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 4
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Haben Sie Fragen?

Bürgertelefon Corona:

03491 479 479

Mo - Do
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Fr
09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Spendenkonto

Sie möchten gern etwas spenden?

Hier finden Sie alle weiteren Informationen