Startseite

Informationen zum Coronavirus

Bürgertelefon Corona: 03491 479 479

Allgemeine Lage Landkreis Wittenberg

(Stand 17.01.2021, 19:00 Uhr):

Im Landkreis Wittenberg wurden 3.605 (+57) Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Aktuell erkrankt sind 1.164 Patienten. 104 Patienten sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gestorben.

Für den Landkreis Wittenberg ergibt sich daraus nach eigenen Berechnungen eine wöchentliche Inzidenz von 284 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Wichtiger Hinweis: Die Zahlen, die vom Robert Koch-Institut dargestellt werden, basieren auf einer deutlich niedrigeren Fallzahl, weil es zeitweise zu verzögerten Fallübermittlungen kommen kann. Hintergrund sind die personelle Situation und die Schwerpunktsetzung auf die Kontaktnachverfolgung. Ebenso ist eine differenzierte Darstellung der Fallzahlen nach Städten im Kreisgebiet aktuell nicht möglich.
Link: Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard

Nochmals appelliert Landrat Jürgen Dannenberg angesichts der hohen Infektionszahlen im Kreisgebiet und den extremen Belastungen für die Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, an alle Bürgerinnen und Bürger, sich noch verantwortungsbewusster an die Infektionsschutzrechtlichen Regelungen zu halten

Der Landkreis Wittenberg muss weiterhin an verschärften Regelungen festhalten. Das betrifft besonders die Kontaktreduzierung. Lediglich die nächtliche Ausgangseinschränkung entfällt ab 11.01.2021. Die generelle Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Kreisgebiet wurde in der neuen Allgemeinverfügung auf konkrete Situationen und Orte angepasst. Da die Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100 000 Einwohner im Kreisgebiet seit dem 08.01.2021 den Wert von 200 überschreitet, hat der Landkreis Wittenberg den Bewegungsradius aller Einwohner des Landkreises auf 15 Kilometer um den Wohnort eingeschränkt. Der Radius von 15 Kilometern bestimmt sich ab der Grenze der Gemeinde des Wohnortes der betroffenen Person.

Öffentliche Mitteilungen

Seit dem 11.01.2021 gilt die Allgemeinverfügung Nr. 01/2021. Die Allgemeinverfügung des Landkreises Wittenberg vom 03.12.2020 wird aufgehoben. Die Allgemeinverfügungen des Landkreises Wittenberg vom 11.12.2020 sowie 15.12.2020 mit Ablauf des 10.01.2021 treten außer Kraft treten.

Die Landesregierung hatte am 08.01.2021 die Änderung der Neunten Eindämmungsverordnung beschlossen, die am 11.01.2021 in Kraft getreten ist. Sachsen-Anhalt bleibt somit bis zum 31. Januar im Lockdown. Schulen und Kindergärten bleiben bis auf eine Notbetreuung geschlossen (Arbeitgeberformular siehe unten). Die geltenden Kontaktbeschränkungen werden verschärft. Mit der geänderten Verordnung setzt Sachsen-Anhalt die zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefsder Länder am 5. Januar getroffenen Vereinbarungen um. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ab dem 12.01.2021tritt die 1. Rechtsverordnung des Landkreises Wittenberg zur Eindämmung von SARS-CoV-2 in Kraft. Die Rate der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 innerhalb eines Zeitraums von sieben Tagen pro 100 000 Einwohner überschreitet im Landkreis Wittenberg nach der Veröffentlichung des Landesamtes für Verbraucherschutz (https://lavst.azurewebsites.net/Corona/Verlauf/atlas.html) seit dem 08.01.2021, mithin seit 5 Tagen, den Wert von 200. Demnach hat der Landkreis Wittenberg den Bewegungsradius aller Einwohner des Landkreises Wittenberg auf 15 Kilometer um den Wohnort einzuschränken. Der Radius von 15 Kilometern bestimmt sich als Umkreis ab der Grenze der Gemeinde des Wohnortes der betroffenen Person. Weiterlesen

Weitere Informationen zum Thema sind auch unter www.coronavirus.sachsen-anhalt.de abrufbar.

Die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes trat am 14.1.2021 in Kraft und führt zu einer Verschärfung der Testpflicht. Personen, die aus Risikogebieten einreisen, in denen besonders hohe Inzidenzen bestehen oder besonders ansteckende Virusvarianten verbreitet sind, müssen bereits vor der Einreise nachweisen können, dass keine Infektion mit dem Coronavirus besteht. Für Einreisende aus sonstigen Risikogebieten gilt, dass sie innerhalb von 48 Stunden nach Einreise einen Test durchgeführt haben müssen. Weiterlesen

Corona-Schutzimpfungen

Im Landkreis Wittenberg gibt es derzeit ein Impfzentrum in der Lutherstadt Wittenberg. Termine sind unter der zentralen Hotline 116 117 oder per Internet buchbar.

Bitte finden Sie alle Informationen zur Terminvergabe, zum Ablauf und Kontaktmöglichkeiten hier

Hinweise Schulen, Kindertagesstätten und Horte

Grundschule Friedrich Engels Lutherstadt Wittenberg

Die Kontaktermittlung im Zusammenhang einer Infektion einer Schülerin der 4. Klasse durch das Gesundheitsamt ergab, dass die vom 12.01.2021 bis 14.01.2021 anwesenden Schüler der 4. Klassen als Kontaktpersonen 2. Grades eingestuft wurden. Es besteht keine Notwendikeit einer Absonderung. Die Notbetreuung in der Grundschule und im Hort Agrofert kann fortgesetzt werden. 

Kindertagesstätte Knuds Kinderland Jessen

Kinder und Erzieher, die vom 11.01.2021 bis 13.01.2021 die Einrichtung besucht haben, sind als Kontaktpersonen 1. Grades eingestuft worden und müssen sich ab sofort bis einschließlich 27.01.2021 in die häusliche Quarantäne begeben.

Kindertagesstätte "Storchennest" Pratau

Einzelne Kinder und Erzieher, die am 11.01.2021 oder am 12.01.2021 die Einrichtung besucht haben, sind als Kontaktpersonen 1. Grades eingestuft worden und müssen sich ab sofort bis einschließlich 26.01.2021 in die häusliche Quarantäne begeben.

Kindertagesstätte „Flax und Krümel “ Lutherstadt Wittenberg 

Die Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte „Flax und Krümel“ (Haus I) die am 05. Januar 2021 in der Einrichtung waren, sind als Kontaktpersonen 1.Grades eingestuft worden und müssen sich ab sofort bis einschließlich 19.01.2021 in die häusliche Quarantäne begeben. Die betreffenden Mitarbeiter müssen sich bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses in Quarantäne gegeben und dürfen mit täglich durchzuführendem Antigenschnelltest unter verschärften Hygienebedingungen ab 18.01.2021 wieder arbeiten.

Kindertagesstätte "Haus der kleinen Knirpse" Prettin

Einzelne Kinder und Erzieher, die am 07.01.2021 oder am 08.01.2021 die Kita besucht haben, sind als Kontaktpersonen 1.Grades eingestuft worden und müssen sich bis einschließlich 22.01.2021 in die häusliche Quarantäne begeben.

Kindertagesstätte "Koboldmühle" Jessen (Elster)

Einzelne Kinder und Erzieher, die am 04.01. oder 05.01.2021 die Einrichtung besucht haben, sind als Kontaktperson 1. Grades  eingestuft worden und müssen sich bis 19.01.2021 in häusliche Quarantäne begeben. Wer nur am 04.01.2021 anwesend war, wird bis 18.01.2021 abgesondert.

Betriebskindergarten der AGROFERT Deutschland GmbH

Aufgrund einer an Covid-19 erkrankten Erzieherin werden alle Kinder und Erzieher, die am 04. oder 05.01. den Betriebskindergarten der AGROFERT besucht haben, bis zum 19.01.2021 abgesondert. 

Hinweis für erwerbstätige Sorgeberechtigte: Wenn Sie ihr Kind in der Quarantäne betreuen müssen (Kind darf das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben), kann Ihr Arbeitgeber bei entsprechenden Voraussetzungen den Verdienstausfall beim Landesverwaltungsamt beantragen. Weitere Informationen zu Entschädigungen bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen.

Hinweise Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und sonstige Einrichtungen

Im Landkreis Wittenberg sind vermehrt Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser von der Pandemie betroffen. Es wurden umgehend umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens eingeleitet. Die Hygienemaßnahmen wurden verschärft und regelmäßige Tests angeordnet.

Altenpflegeheime: Senioren-Wohnpark Coswig,  Altenpflegeheim Annaburg Haus 1, Senioren- und Pflegezentrum "Am Lerchenberg", Pflege & Wohnen Georg Schleusner, Feierabendheim Jessen, Pflegezentrum "Am Kurpark"

Ambulante Pflegedienste: DRK Sozialstation Jessen

Sonstige Einrichtungen: Werkstatt für behinderte Menschen in Gräfenhainichen

Weiterführende Links:

Abstriche

Bei Symptomen gibt es im Landkreis Wittenberg die Möglichkeit, sich in ausgewählten Arztpraxen oder im Abstrichzentrum (Ausbildungszentrum Brand- und Katastrophenschutz), Waldstraße 33, 06886 Lutherstadt Wittenberg, OT Piesteritz einer Testung zu unterziehen. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch über den Landkreis Wittenberg. Das Abstrichzentrum bitte über die Parkstraße und Waldstraße anfahren.

  • Telefon: 03491 479 479
  • Erreichbarkeit: Montag bis Donnerstag 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 17:00 Uhr, Freitag 08:30 - 12:00 Uhr, nicht an Feiertagen

Hinweis: Zu Beginn des Gesprächs müssen Sie der notwendigen Erhebung, Speicherung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten (nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung) zustimmen. Über diesen Anschluss erfolgen grundsätzlich keine Informationen zu Testergebnissen. Betroffene Personen werden vom Fachdienst Gesundheit persönlich über die weiteren Maßnahmen informiert. Auch der in Betracht kommende Kreis der Kontaktpersonen wird vom Fachdienst Gesundheit ermittelt und persönlich informiert.

Für weitere Fragen

Informationen für Betroffene

Menschen, die sich möglicherweise mit dem Coronavirus angesteckt haben, sollten zu Hause bleiben und telefonisch mit ihrem Hausarzt sprechen. Wer unter Husten, Fieber oder Atemnot leidet oder zur Risikogruppe gehört, sollte vorsichtshalber den Kontakt zu anderen vermeiden und sich testen lassen.

Lesen Sie auch: COVID-19 - Bin ich betroffen und was ist zu tun? (PDF)

Informationen für Reisende und Pendler

Seit dem 1. Oktober gelten weltweit individuelle Reisehinweise. Eine Reisewarnung gilt seitdem automatisch für solche Gebiete, die als Corona-Risikogebiete ausgewiesen sind. Hier geht es zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

Für erforderliche Testungen im Vorfeld von Reisen, wenden Sie sich bitte an den Hausarzt.

Die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes ist am 14.1.2021 in Kraft getreten und führt zu einer Verschärfung der Testpflicht. Personen, die aus Risikogebieten einreisen, in denen besonders hohe Inzidenzen bestehen oder besonders ansteckende Virusvarianten verbreitet sind, müssen bereits vor der Einreise nachweisen können, dass keine Infektion mit dem Coronavirus besteht. Für Einreisende aus sonstigen Risikogebieten gilt, dass sie innerhalb von 48 Stunden nach Einreise einen Test durchgeführt haben müssen.

Weiterführende Informationen:

Kontakt:

  • Bürgertelefon Corona: 03491 479 479
    Montag bis Donnerstag 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 17:00 Uhr, Freitag 08:30 - 12:00 Uhr, nicht samstags, sonntags und an Feiertagen
  • per E-Mail:
    Fragen zu Veranstaltungen: veranstaltungen@landkreis-wittenberg.de

Informations-Service zur Corona-Schutzimpfung:

  • 116 117 (ab 10.01.2021 täglich 08:00 bis 22:00 Uhr)

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren:

Symbol Beschreibung Größe
1. Rechtsverordnung des Landkreises Wittenberg zur Eindämmung von SARS-CoV-2
0.8 MB
Neunte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (Lesefassung)
0.1 MB
Zweite Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung
0.2 MB
Elfte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung
0.1 MB
Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung Landkreis Wittenberg - 08.01.2021
0.5 MB
Broschuere Hygieneknigge
1.8 MB
Bescheinigung Arbeitgeber zur Unabkömmlichkeit als Nachweis für die Notbetreuung
0.4 MB
RKI Merkblatt für betroffene Kontaktpersonen (Coronavirus)
0.2 MB
COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?
Orientierungshilfe für Bürgerinnen und Bürger
90 KB
Wichtige Hygienetipps
0.1 MB

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 4
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

Haben Sie Fragen?

Bürgertelefon Corona:

03491 479 479

Montag bis Donnerstag 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 17:00 Uhr, Freitag 08:30 - 12:00 Uhr, nicht an Feiertagen

Informations-Service 116 117

täglich 08:00 bis 22:00 Uhr für Fragen zu Corona-Schutzmaßnahmen und und zur Corona-Schutzimpfung

Informationen zum Impfzentrum finden Sie hier.

Spendenkonto

Sie möchten gern etwas spenden?

Hier finden Sie alle weiteren Informationen