Corona im Landkreis Wittenberg: Rechtsverordnung wird bis 28. Februar verlängert

Die Rechtsverordnung für den Landkreis Wittenberg, die sich mit der Eindämmung des Corona-Virus beschäftigt, wird bis 28. Februar 2022 verlängert. Im Kern bringt diese Verordnung unter anderem die generelle Maskenpflicht in Schulen. Außerdem wird in den Schulen im Kreis jetzt an fünf Tagen in der Woche getestet.

Auch im Bereich der Pflege- und Behinderteneinrichtung gibt es Neuerungen, die besser vor der Ansteckung mit dem Sars-Cov-2-Virus schützen sollen.

Im lokalpolitischen Raum gibt es in Abstimmung mit den Bürgermeistern der neun Städte Zugangsbeschränkungen zu den Gebäuden der Kreis- und Stadtverwaltungen. Außerdem werden dort auch die 3-G-Regeln umgesetzt. Die politischen Gremien im Landkreis wie Kreistag, die Stadt- und Ortschaftsräte unterliegen auch strengeren Bestimmungen.

Außerdem werden die Jugendclubs im Landkreis bis auf Weiteres geschlossen. Näheres entnehmen Sie bitte dem angehängten Volltext der Verordnung.