Startseite

Informationen zum Coronavirus

Infotelefon Landkreis Wittenberg, Tel.: 03491 479 479

Situation Landkreis Wittenberg (03.06.2020, 14:30 Uhr):

Im Landkreis Wittenberg sind 154 Patienten mit dem Coronavirus infiziert, 151 Personen wieder genesen. Drei Patienten sind verstorben. Dabei handelt es sich um eine 91-jährige und eine 95-jährige Frau sowie um einen 76-jährigen Mann, die jeweils multiple Vorerkrankungen hatten.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Zahlen in den kreisangehörigen Städten.

Sachsen-Anhalts Landesregierung hat weitreichende Lockerungen der Corona-Beschränkungen beschlossen. Die 6. Corona-Eindämmungsverordnung gilt vom 28. Mai bis einschließlich 1. Juli 2020.

Der Kreis von Personen, die sich treffen dürfen, wird erneut erweitert – auf bis zu zehn Personen im privaten Umfeld. Darüber hinaus wird das auf zwei Hausstände und nahe Verwandte und deren Partner erweitert.

Möglich sind private Feiern aus besonderem Anlass wie Hochzeit, Trauerfall, Geburtstag, Einschulung, Schulabschluss oder Jugendweihe im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis mit bis zu 20 Teilnehmern. Fachkundig organisierte Zusammenkünfte wie Meetings, Seminare, Fachkongresse, aber auch Mitglieder- und Delegiertenversammlungen, Veranstaltungen von Vereinen, Organisationen und Parteien sowie kirchliche und standesamtliche Trauungen und Beisetzungen können mit bis zu 100 Teilnehmenden, ab  1. Juli mit bis zu 250 Teilnehmenden stattfinden. Hier muss ein Konzept vorliegen, das sichert, dass Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten und Anwesenheitslisten geführt werden.

Auch Bildungs-, Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen können wieder öffnen, das gilt z. B. für Schwimmbäder, Sportstudios, Kinos, Theater, Freizeitparks und Volkshochschulen. Reisen aus touristischem Anlass nach Sachsen-Anhalt sind für Gäste aus Deutschland, den Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Island, dem Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland möglich. Kneipen und Bars dürfen unter denselben Auflagen öffnen, wie sie für Gaststätten bereits gelten. Das Besuchsverbot für Krankenhäuser wird aufgehoben, Tageskliniken der psychiatrischen und geriatrischen Fachgebiete können wieder öffnen.

Ab dem 2. Juni werden Kindertageseinrichtungen und Horte einen eingeschränkten Regelbetrieb anbieten, auch Schulsport wird wieder möglich. Beratungsstellen können ebenfalls nach Pfingsten öffnen, ebenso Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit und Seniorenbegegnungsstätten.

Weiter geschlossen bleiben Clubs und Diskotheken. Auch Messen, Ausstellungen, Spezialmärkte und Volksfeste können weiter nicht stattfinden. Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bleiben bis Ende August untersagt.

Weitere Informationen sind auch unter  www.coronavirus.sachsen-anhalt.de abrufbar.

Abstrichzentren

Im Landkreis Wittenberg gibt es zwei Möglichkeiten, sich einer Testung zu unterziehen, die beide unter der Regie der Kassenärztlichen Vereinigung arbeiten:

  • Lutherstadt Wittenberg im Berufsschulzentrum 
  • mobile Abstrichmöglichkeit (Das Abstrichzentrum Jessen, bisher in der Mehrzweckhalle Straße der Jugend, wird mobil weiter betrieben, um auf mögliche lokale Infektionsanstiege schnell und effektiv reagieren zu können.)  

Die Terminvergabe erfolgt für beide Alternativen über das Infotelefon des Landkreises Wittenberg.

Über das Infotelefon Landkreis Wittenberg erfolgen grundsätzlich keine Informationen zu Testergebnissen. Eventuell betroffene Personen werden vom Fachdienst Gesundheit persönlich über die weiteren Maßnahmen informiert. Auch der in Betracht kommende Kreis der Kontaktpersonen wird vom Fachdienst Gesundheit ermittelt und persönlich informiert.

Für weitere Fragen

Menschen, die befürchten, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben, sollten vor allen Dingen zuhause bleiben und telefonisch mit ihrem Hausarzt sprechen, wie die Situation abgeklärt werden kann und wenn ja, wo sie auf das Virus getestet werden können.

Wer unter Husten, Fieber oder Atemnot leidet oder zur Risikogruppe gehört,  sollte vorsichtshalber den Kontakt zu anderen vermeiden und sich testen lassen.

Lesen Sie auch: COVID-19 - Bin ich betroffen und was ist zu tun? (PDF)

Kontakt:

  • Infotelefon Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt : 0391 2564 222
    Mo bis So 8 - 20 Uhr; Sa, So & Feiertags 9 - 15 Uhr

  • Infotelefon Bundesministerium für Gesundheit: 030 346 465 100
    Mo bis Do von 8 bis 18 Uhr; Fr von 8 bis 12 Uhr

Betroffene können sich aber auch telefonisch wenden an:

  • Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses 
  • kassenärztlicher Notdienst, Tel.: deutschlandweit 116 117
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland, Tel.: 0800-011-7725
Symbol Beschreibung Größe
COVID-19: Bin ich betroffen und was ist zu tun?
Orientierungshilfe für Bürgerinnen und Bürger
90 KB
Wichtige Hygienetipps
0.1 MB

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Infotelefon Landkreis Wittenberg

Sie haben Fragen zum Coronavirus?
Sie erreichen uns unter folgender Nummer:

03491 479 479

Mo - Fr: 07:30 Uhr - 15:00 Uhr

An Wochenenden und Feiertagen bitte nur medizinische Anfragen:
10:00 - 13:00 Uhr 

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 4
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Spendenkonto

Sie möchten gern etwas spenden?

Hier finden Sie alle weiteren Informationen