Bildung, Vorträge und Diskussionen | Sonstiges

Kinderführung "Alltagsleben im 20. Jahrhundert"

"Mama, Papa, was ist das?" Kinder wollen alles wissen, natürlich auch im Museum. Aber was ist, wenn diese um eine Antwort verlegen, Oma und Opa auch ratlos sind, weil sie z. B. solch über 90 Jahre alten Alltagsgegenstände wie die Barttasse oder die Lebensmittelkarten aus den 1940er Jahren auch nicht kennen? In einer Führung für Kinder per Audioguide erklären ihnen andere Kinder, die als Zeitzeugen berichten, auf einfache Art und Weise, wie Familie früher lebten und auch welche Probleme sie in Krieg und Nachkriegszeit sowie in im DDR-Alltag hatten. Dabei erfahren die Kinder z.B. wie ihre Vorgänger vor vielen Jahrzehnten gewohnt haben und dass z.B. oft die Toilette auf halber Treppe war und nur einmal in der Woche im Waschzuber gebadet wurde, weil die meisten Wohnungen vor 70 Jahren kein Bad hatten, dass man damals noch auf der Straße spielen konnte, weil es so wenige Autos gab, und dass Kinder meist das Geschirr abwaschen mussten, wenn sie ihren Eltern bei der Hausarbeit halfen, weil es noch keine Geschirrspülmaschine gab. Und in der Konsum- Gaststätte erzählt Katrin, warum man keine Witze über den DDR-Staatschef machen sollte. Die Kinderführung kann den Museumsbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Preisinformation

5,50 Euro, Eintritt berechtigt auch zum Besuch der anderen Dauerausstellung "Russen und Deutsche im Alltag"; Für 7 Euro können Sie alle Ausstellungen im Museum besichtigen.

Veranstaltungsort

    • Haus der Geschichte Wittenberg
    • Schlossstraße 6
    • 06886 Lutherstadt Wittenberg

Veranstalter

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 3
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Ausschreibungen