Startseite

Wittenberger Jungunternehmen erhält Deutschen Gründerpreis

Vorstand Thomas Arndt, Daniel Hannemann, Simon Schandert und Landrat Jürgen Dannenberg im Foyer der Sparkasse - Foto Gauert.JPG

In Berlin ist am Dienstag der Wittenberger Stromspeicher-Hersteller Tesvolt mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet worden. Die Jurry des vom Magazin "stern", dem ZDF, der Sparkasse und der Porsche AG ausgelobten bundesweiten Wettbewerbes bewertete die Tesvolt GmbH als eine der erfolgreichsten Gründungen der vergangenen Jahre. Anlass für Landrat Jürgen Dannenberg und Sparkassenvorstand Thomas Arndt den Geschäftsführern Daniel Hannemann und Simon Schandert sowie ihren 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Tag danach im Foyer der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse am alten Bahnhof zu gratulieren. "Besser kann man für unseren Landkreis nicht werben.", so der Landrat: "Dieser große Erfolg zeigt, zu welchen innovativen Leistungen junge Menschen hier am Wirtschaftsstandort Wittenberg fähig sind. Ich wünsche mir noch mehr Unternehmensgründer in unserem Landkreis, die sich vom Tesvolt-Team motivieren lassen, den Sprung in die Selbstständikeit zu wagen." 

Tesvolt wurde 2014 gegründet und produziert Stromspeicher mit modernsten Batteriezellen. An die Speicher können alle Energieerzeuger angeschlossen werden: Sonne, Wind, Wasser und Blockheizkraft. Mehr als 1.000 Kunden weltweit nutzen Energiespeicher von Tesvolt.

 

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 3
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Ausschreibungen