Startseite

Meilenstein auf dem Weg zum Breitband erreicht

Meilenstein auf dem Weg zum Breitband erreicht

Am 25. April wurden die beiden noch ausstehenden Netzausbauverträge zur Breitbandversorgung im Landkreis Wittenberg für Jessen (Elster) und Annaburg von Landrat Jürgen Dannenberg und den Bürgermeistern Michael Jahn sowie Klaus-Rüdiger Neubauer unterzeichnet. Seit 2014 war man um ein schnelleres Internet für das Kreisgebiet bemüht. Gerade in einer eher ländlich geprägten Region für Wirtschaft und Bildung eine dringende wie zwingende Notwendigkeit. Und auch am heimischen PC macht Warten keinen Spaß und gerät zum persönlichen Nachteil.  Mehrfach wurden Förderunterlagen angepasst. Bereits 2017 hatte Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister  Bewilligungsbescheide für den Anteil des Landes an der Finanzierung  übergeben. Nun gibt es grünes Licht für die praktische Umsetzung der lange erwarteten Investitionsvorhaben in den Städten Jessen (Elster), Annaburg, Oranienbaum-Wörlitz, Zahna-Elster, Coswig (Anhalt) und Kemberg. Zwar steht der endgültige Bescheid vom Bund noch immer aus. Der Start der Maßnahmen ist aber vorzeitig genehmigt. Das finanzielle Gesamtvolumen des Breitbandprojektes in den genannten Städten beträgt nunmehr 6,88 Millionen Euro, komplett gefördert von Land und Bund. Auftragnehmer sind die Wittenberg-net GmbH sowie die Telekom AG. Derzeit laufen die Planungen für die einzelnen Ausbaugebiete, ehe im September erste Spatenstiche erfolgen können. Die die letzten Anschlüsse im Kreisgebiet sollen im März 2020 in Betrieb gehen.    

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 3
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Ausschreibungen