Startseite

Kreistagsmitglieder besuchten LEADER-Vorhaben in der Dübener Heide

Kreistagsmitglieder besuchten LEADER-Vorhaben in der Dübener Heide

Inzwischen zur Tradition geworden, informierten sich Mitglieder des Kreistages über die Verwendung von EU-Mitteln  im Rahmen des Europäischen LEADER-Prozesses im Landkreis Wittenberg. Am 14. September folgte eine Rundfahrt zu erfolgreichen LEADER-Standorten der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Dübener Heide. Die Gesamtinvestitionen für die vorgestellten Projekte belaufen sich auf etwa 2,59 Mio. Euro, davon 1,62 Mio. Euro aus EU-Mitteln bezuschusst.

Die Fahrt wurde durch das LEADER-Management Dübener Heide vorbereitet und begleitet. „Der Landkreis Wittenberg beteiligt sich regelmäßig an der Finanzierung des LEADER-Managements in der Region und die Mitglieder des Kreistages sollen folglich Einblicke gewinnen können, wie der Arbeitsprozess vor Ort gesteuert wird und welche Ergebnisse bisher erreicht wurden“, so Jürgen Dannenberg zum Hintergrund der Exkursion.

Zunächst führte der Weg nach Bergwitz. Das "Waldhaus am Bergwitzsee" hat sich in der Trägerschaft des Elbaue-Heideregion-Kemberg e.V. seit den 90igern zu einem generationsübergreifend beliebten Bildungs- und Erholungsort (6.000 Besucher jährlich) entwickelt.

Anschließend informierte in Kemberg Bürgermeister Torsten Seelig über die Umgestaltung der ehemaligen Gaststätte "Goldene Weintraube" zu einem Haus der Vereine sowie zur barrierefreien Sanierung des Ärztehauses. In der evangelischen Kirchengemeinde Kemberg laufen die Planungen zur Schließung einer Baulücke neben dem Pfarrhaus. Hier wird ein Anbau entstehen, mit dem die Gemeinde dem gestiegenen Bedarf der Kinder-, Jugend und Erwachsenarbeit gerecht werden möchte. Bei Gaditz warben Thomas Klepel, Janine Meißner (Verein Dübener Heide) und Torsten Georgi (Unterhaltungsverband Fläming-Elbaue) für eine sogenannte "Mobile Bibereingreiftruppe" am Beispiel eines aktuellen Falles am Graubach.

Bad Schmiedebergs Bürgermeister Martin Röthel und Kathrin Wackernagel vom Verein Trebitzer Dörferbund präsentierten im Ortsteil Trebitz den Zwischenstand der Sanierung des historischen Gasthauses, ganz wesentlich gestützt auf viele freiwillige Helfer, ehrenamtliches Engagement und Sponsoren. Bereits im kommenden Jahr plant der Verein, das neue Begegnungszentrum nutzen zu können. Ziel des Projektes "Aktive Lebenszeit" ist ein nachhaltiges System für ein aktives und selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter. Durch die Alterung der Gesellschaft steigen Anforderungen  an  Angeboten und Dienstleistungen besonders im ländlichen Raum. Gesucht werden Ideen, um die  „Generation 60plus“ im Alltag zu unterstützen. Darüber hinaus geht es um  unentdeckte Entwicklungs- oder Verbesserungspotentiale in den örtlichen Strukturen – sei es, weil die Mitgliederzahlen in Vereinen schrumpfen oder Konflikte das Zusammenarbeiten erschweren. Ein Blick von außen bei der Suche nach Lösungen kann helfen. Das Projekt des Vereins Dübener Heide und der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt setzt hier an. Fünf Ortsteile Kembergs und Bad Schmiedebergs werden bis 2019 von einem Coach begleitet.

Der Reit-, Zucht und Fahrverein "Heideland" e.V. erfreut sich regen Zulaufs. Deshalb wurde das Vereinsheim saniert und die Bausubstanz für Schulungszwecke, Toiletten und technische Räume angepasst. Vereinsmitglied Elke Kurzke konnte während des Rundganges über das Vereinsgelände neben den umfangreiche Investitionen über die vielfältigen sportlichen und sozialen Aktivitäten der Reiterinnen und Reiter in Kleinkorgau berichten.   

Ihren Abschluss fand die Exkursion in Pretzsch. Dort hat die Agrargenossenschaft eine lange Jahre als Familienunternehmen geführte und beliebte Eisdiele übernommen und unter anderem mit Leader-Unterstützung zur "Heiß und Eis am Osterberg" Pizzeria und Eiscafe erweitert und saniert. Im Mittelpunkt des Vortrages von Bürgermeister Martin Röthel stand das Projekt "Standortmarketing Dübener Heide"

 

 

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
Breitscheidstraße 3
06886 Lutherstadt Wittenberg

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Ausschreibungen