Startseite

Impfaktion für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen

Impfaktion für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen

Weil Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen einschließlich der Abgänger aus der 9. Klasse wohl nicht ständig an einen ausreichenden Impfschutz denken, möchte der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst der Kreisverwaltung zur Schließung von bestehenden Impflücken beitragen. Sowohl die Eltern als auch die Schulleiter sind in den vergangenen Tagen über die Verfahrensweise der Aktion per Brief informiert worden. Kostenlos angeboten werden in allen Sekundarschulen Impfungen gegen Wundstarrkrampf, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Meningokokken C, Masern, Mumps, Röteln und Hepatitis B. Da es sich um eine "Maßnahme der amtsärztlichen Schulgesundheitspflege" handelt, ist die Teilnahme für alle Schülerinnen und Schüler nach dem Schulgesetz Pflicht. Da in Deutschland Impffreiwilligkeit gilt, wird eine Impfung nur bei schriftlicher Einverständniserklärung der Eltern oder mündlicher Einverständniserklärung über 16- jähriger Schüler durchgeführt. Jedoch sollen sich alle Schülerinnen und Schüler vorstellen. Die Schulärzte führen auf jeden Fall eine Beratung durch auch bei fehlendem Impfausweis und fehlender Einverständniserklärung. Jeder Schüler mit Impflücken erhält einen schriftlichen Hinweis darüber, welche Impfungen noch fehlen.

Symbol Beschreibung Größe
Infoblatt Impfung HepatitisB.
85 KB
Infoblatt ImpfungMasernMumpsRöteln
92 KB
Infoblatt ImpfungMeningokokkenC
87 KB
Infoblatt ImpfungTetanusDiphtherieKeuchhustenKinderlähmung.
0.1 MB

© Ronald Gauert E-Mail

Zurück

Kontakt

Landkreis Wittenberg
  • Breitscheidstraße 3
  • 06886 Lutherstadt Wittenberg
  • Sachsen-Anhalt


E-Mail:

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Ausschreibungen